PLF | Wettbewerb – Entenlaich – Bad Langensalza 2010
1355
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-1355,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-6.1,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.5,vc_responsive

About This Project

 

Ort

Bad Langensalza

 

Entscheidung

Juni 2010 – 1.Preis

 

Auftraggeber

Stadt Bad Langensalza

 

Realisierung

2014

 

Beschreibung

Die durch den Teilabriss entstandene Freifläche im ortskern von Bad Langensalza bietet die Chance durch die Anlage von Stellplätzen mit einer stadtklimatisch wirksamen Oberflächengestaltung und Bepflanzung, die Wohnsituation und Aufenthaltsqualität in diesem Altstadtquartier nachhaltig zu verbessern. Durch die Außenfassung  der Platzfläche mit einer umlaufenden Pergolenkonstruktion, in Verbindung mit Mauer- und Heckensegmenten werden die historischen Raumkanten der alten Blockrandbebauung  wieder aufgenommen. Unterstützt wird dieser räumliche Abschluss durch die sich anschließende Baumpflanzung.Im Kreuzungs-bereich zwischen Entenlaich und Mauergasse entsteht ein kleiner baumüberstellter Vorplatz  der in seinen Proportionen  die Raumkanten des ehemals vorhandenen Gebäudes aufnimmt.
Die Innenfläche des Platzes wird in 4 Parkzeilen unterteilt, die jeweils eine U-förmige Umfassung aus Heckensegmenten erhalten und mit Bäumen überstellt werden.
Durch den geplanten Abriss von Teilen der Kornmarktgalerie ergeben sich für die verbleibende Blockrandbebauung neue Chancen. Eine neu geschaffene Erschließung in Form eines umlaufenden Wohnweges, bietet neue Perspektiven für die Erdgeschoßnutzung  (z. B. Gastronomie) und erschließt einen wohnnahen Freiraum für die Anwohner. Die Anbindung des Hofes geschieht über zwei Einfahrten die mit Pergolen überstellt werden und die bei Bedarf durch Tore, Poller, o.ä. geschlossen werden können. Die neu entstandene Grünfläche erhält eine umlaufende Aufkantung um ein Befahren zu verhindern. Eine sparsame Ausstattung mit Bänken und Spielgeräten soll eine Nutzungsoffenheit  signalisieren.
Die Straßenraumgestaltung des „Entenlaichs “ orientiert sich an den Ausbaustandarts der benachbarten und bereits fertig gestellten Straßen. Am Ende der kleinen Sackgasse vor den Häusern Entenlaich 8 und 10, schlagen wir einen schlichten Wandbrunnen vor, der an die vorhandene Natursteinmauer angebaut wird.
Category
Visualisierung, Wettbewerbe